Arbeiten der Firma Krumm gehen hoffnungsvoll voran

Seit Beginn dieser Woche sind die Baufachleute Fadil Demirel und Rolf Ehlers der Wolfsburger Firma engagiert bei dem wichtigen Projekt „Entfeuchtung der Teeküche“ am Werk.

Gleich am Montag und Dienstag wurden die Farbanstriche mit einem Hilti-Flächenschleifer und der vor Jahren aufgetragene Putz mit entsprechenden Stemmwerkzeugen entfernt. Diese Arbeiten dauerten bis Dienstagvormittag.

Fadil Demirel trägt den Ausgleichsputz gekonnt auf.
Deutlicher als vorher ist der Teil zu erkennen, der bereits vor Bau der Scheune einen Zweck zu erfüllen hatte

Danach wurde ein Ausgleichputz aufgetragen. Eine Tätigkeit, die sehr viel Erfahrung und berufliches Können erfordert. Beide Mitarbeiter sind langjährige Experten des Unternehmens, denen die Arbeit sehr gut von der Hand geht.

Eine Dichtungsschlämme wird dann zweilagig verarbeitet und unten zwischen dem Estrichbeton und den Wänden wird eine Gegendruckfuge ausgebildet, um das Eindringen von Druckwasser im Wandanschlussbereich zu verhindern.

Setzen der Bohrlöcher mit einem 18 mm Bohrer

Klaus Krumm wird sehr stolz auf solche Mitstreiter sein, denn sie arbeiten ohne Pause. Gut zu erkennen ist auch das jahrelange Zusammenspiel der beiden, niemand ist sich für irgend eine Arbeit zu schade, sie verstehen sich ohne große Worte.

Die Horizontalsperre wird dann an der Wand markiert und mit einem 18 mm Bohrer werden tiefe Bohrungen platziert.

Fadil Demirel füllt die Bohrlöcher im Niederdruckverfahren

Im Niederdruckverfahren erfolgt ein Befüllen der Löcher auf der Basis von Organosilikaten und
Alkalidisilikaten. Anschließend werden die Bohrungen mit Spezialzement verschlossen.

Mit dem Aufbringen des Vorspritzmörtels endete am heutigen Donnerstag der Einsatz in der ersten Woche. Am Montag geht es weiter.

Der Vorsitzende spricht den Fachleuten Dank und Anerkennung aus, denn alle Teilschritte wirkten überzeugend.

KR 2020-02-13


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.