Ehrung für Inst-Team der Mühle durch den Samtgemeindebürgermeister beim Neujahrsempfang

Am zweiten Sonntag eines neuen Jahres veranstaltet die Samtgemeinde Nord-Elm seit vielen Jahren in der Hofstube der Burg einen Neujahrsempfang, zu dem öffentliche Vertreter aus Gebietskörperschaften, Industrie und Handwerk sowie Abordnungen der Vereine eingeladen werden.

In diesem Jahr gab Matthias Lorenz einen kurzweiligen Rückblick auf 50 Jahre Samtgemeinde Nord-Elm. die zentrale Feier findet am 13. Juni 2020 auf dem Gelände der Burganlage Warberg statt.

Die Geehrten mit Simone Köpnick (es fehlen Ralf Lünse und Gerhard Gödeke auf dem Bild)

Im Anschluss werden aus den Dörfern auf Vorschlag der Gemeinden verdiente Bürgerinnen und Bürger geehrt. Die stv. Bürgermeisterin Simone Köpnick hat in diesem Jahr das Ehrenamtsteam der Mühle, bestehend aus Gerhard Gödeke, Joachim Halbe, Dietmar Hoffmann, Ralf Lünse und Udo Sindermann vorgeschlagen.

Der Samtgemeindebürgermeister würdigte die Leistungen der Mühlenfreunde vor ca. 120 Gästen aus nah und fern. Er stellte dabei im Besonderen die Fach- und Methodenkompetenz heraus, die für solch eine Arbeit zwingend erforderlich ist. Diese Auszeichnung des Teams steht dabei stellvertretend für das Ehrenamt auf dem Silberdorf, denn bei Großveranstaltungen wie dem Deutschen Mühlentag sind bis zu 65 Mitglieder mehrere Tage aktiv.

Mit großem Beifall der Gäste wurden den Freunden Dankurkunden übergeben.

Liebes Team, der Räbker Förderverein ist stolz auf euch. Gut so, dass euer Wirken allgemeine Anerkennung findet. Sehr herzlichen Glückwunsch.

KR 2020-01-12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.