Erster offizieller Einsatz nach der Corona-Pause

Bei bestem Wetter hielt es aus dem Team Spezielle Operationen niemand mehr auf dem Sofa. Bereits an den letzten Mittwoch-Tagen gab es erste Ansätze, aber heute wurde in alter Frische gewirkt.

Eröffnung des Arbeitstages mit einem Planungsgespräch

Das gewohnte Rituale auch während der Pandemie aufrecht erhalten werden, beweist der Stuhlkreis zu Beginn des Einsatzes.

Heute standen wieder Schleif- und Schabarbeiten im Mittelpunkt des Handelns, denn feste Absicht des Teams ist es, dass vor dem Aufstellen des Gerüstes die Arbeiten bis in Kopfhöhe erledigt sind.

Ralf Lünse beim Wechseln des Schleifmittels

Mit unterschiedlichen Werkzeugen ging es der abgängigen Beschichtung an den Kragen. Parallel fanden Fachgespräche statt, wie denn die Farbe von den drei Ladetüren entfernt werden sollen. Es wurde aber nicht nur diskutiert, sondern auch Lösungen gefunden. Das unterscheidet unser Team von anderen Vorgängen im Lande.

Die Sonne brannte bereits vor Mittag und so war der Einsatz unter Corona-Bedingungen auch mit Schweißperlen und jede Menge Staub verbunden.

Udo Sindermann, zuständig für Spezialaufträge, reinigte parallel einen Elevatorfuß

Joachim Halbe der fünfte Mitarbeiter der Crew, inzwischen nach Hannover umgezogen, hielt auch heute Verbindung zur Gruppe und richtete freundliche Grüße aus.

Ein Duschbad nach Abschluss der Arbeiten beendete den Tag.

Danke liebe Freunde für euren Einsatz.

KR 2021-03-31

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.