Freundeskreis Schweger Mühle aus Dinklage bereist die Region Helmstedt-Gifhorn

Der Freundeskreis der Schweger Mühle hat sich an diesem Wochenende eine Bereisung der ehemaligen innerdeutschen Grenze auf die Fahnen geschrieben. Am heutigen Samstag stand gleich nach der Anreise das 7-Mühlen-Dorf Räbke auf dem Plan.

Reiseleiterin Uschi Deters war stv. Vorsitzende des Räbker Fördervereins und ihr Ehemann Ludger hat in seiner Tätigkeit als Hochschullehrer an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg sehr wichtige Aufbauarbeit für unsere Mühle geleistet. Pünktlich um 11:30 Uhr stand die Gruppe auf dem Hof. Nach einer kurzen Begrüßung erfolgte das eigentliche Briefing auf dem Walzenboden, denn im Versammlungsraum waren bereits die Vorbereitungen für eine größere Feier im vollen Gange.

Im Anschluss stand die Besichtigung der Wassermühle im Mittelpunkt. Die Führung übernahm Dr. Ludger Deters, denn der kennt unsere Mühle durch seine Studien mit Studenten und wissenschaftlichen Mitarbeitern aus dem Effeff. Nach 90 Minuten übergab Uschi Deters unserem Verein als Erinnerung einen Porzellanteller mit dem Motiv der Schweger Mühle und eine Flasche Echter Schweger Mühlentropfen, ein Kräuterlikör, der beim nächsten Arbeitseinsatz verköstigt wird.

Danke liebe Mühlenfreunde aus dem Landkreis Vechta für die Gaben und das Interesse. Heute Nachmittag stand eine Besichtigung der Güst marienborn auf dem Programm und am morgigen Sonntag geht es ins Mühenmuseum Gifhorn.

KR 2019-06-29

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.