Jetzt beginnt am Plansichter Ingenieurarbeit

Jetzt sind nur noch Ingenieure, Techniker und Meister gefordert. Die oberen Röhren sind so anzupassen, dass es auch fachmännisch wirkt. Das Problem dabei ist, dass die Holzbaugruppen komplett schräg im Raum stehen, Mit heutigen CAD-Programmen wie Catia wäre es kein Problem, wenn die Anschluss-Subsysteme genau definiert sind. trifft aber in der Mühle nicht zu.

Was machen Dietmar Hoffmann, Joachim Halbe und Udo Sindermann? Sie spannen feine Schnüre so, dass die tatsächlichen Maße abgenommen und auf die Schächte durch Anrisse übertragen werden können. Alle anderen Versuche führen nicht zum Ziel.

Getreu der Weisheit „Ohne Mampf kein Kampf“ bereitete Bettina Sindermann zwei Ofenbleche Pizza und Salate, die merklich zur Steigerung der Moral für die Nachmittgsrunde beitrugen, herzlichen Dank.

Diese Stufe der Schwierigkeit haben die drei Mühlenfreunde mit Bravur gemeistert, großes Kompliment. Siehe auch Rubrik Bilder!

KR 2019-03-07

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.