Molinologen aus sechs Ländern in der Liesebach-Mühle

Alle vier Jahre veranstaltet TIMS – The International Molinological Society ein Symposion, dass in diesem Jahr von Chairman Gerald Bost in Berlin organisiert wurde. Vorweg und im Nachgang finden Exkursionen zu ausgewählten Mühlenstandorten statt und so war am heutigen Montag unsere Mühle das Ziel von 30 Expertinnen und Experten aus den USA, Großbritannien, Frankreich, Japan und den Niederlanden. Von deutscher Seite waren des Weiteren der Medienexperte Ansgar Rahmacher dabei und die Gebrüder Bost aus Berlin bzw. Meine.

Pünktlich um 10:00 Uhr traf Rüdiger Hagen mit den Gästen in der Mühle ein. Eine bereitgestellte Erfrischung aus Kalt- und Warmgetränken und leckeren Keksen wurde von den Besucher*innen dankbar angenommen.

Mit ein paar Charts führte der Vorsitzende die Gäste in die Ausgangslage ein und dann ging es intensiv zur Sache. Rüdiger Hagen übernahm in der Mühle die Fachführung und Torsten Geschke erläuterte die Antriebseinheit im Radschuppen.

Jedes Detail wurde im Bild festgehalten und so verging die Stunde Räbke wie im Fluge. Im Anschluss stand die Windmühle Dettum auf dem Programm und vorher die Wassermühle Erkerode.

Danke für den Besuch, es war auch für den Verein sehr interessant.

KR 2019-08-26

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.