Nun steht die Hofanlage im Mittelpunkt

Über sieben Wochen stand jeden Mittwoch der Aufbau des MIAG-Plansichters im Zentrum der Arbeiten. Seit dem 6. März führen Dietmar Hoffmann und Joachim Halbe sehr wichtige Restarbeiten aus. Alle anderen Kräfte wenden sich mit Engagement der Hoffläche zu.

So wurden in der vorigen Woche der Kontrollschacht hergerichtet und Leitungen verlegt und heute erfolgten unter der Federführung von Ralf Lünse die Pflasterarbeiten. Pünktlich um 11:00 Uhr erschien Hans-Heinrich Lippelt mit seinem Frontlader und setzte der Sandsteintroch an die Stelle so, dass die von Wolfgang Schweimler montierte Regenrohrklappe den Auffangbehälter geeignet befüllen kann.

Ralf Lünse übernahm heute die Verantwortung, obwohl seine rechte Schulter noch Probleme bereitete. So etwas nennt man Korpsgeist. Udo Sindermann und Gerhard Gödeke versorgten den Fachmann mit allem, was ein Steinsetzer benötigt: Pflastersteine und Sand.

Danke liebe Mühlenfreunde, auch dieses Gewerk wird gelingen. Weitere Fotos siehe Rubrik Bilder.
KR 2019-03-13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.