Sepp Pongratz mit Radpilgergruppe in der Mühle

Josef Pongratz, im Hauptberuf Architekt und in Nebenfunktion u. a. Wegepate des Braunschweiger Jakobsweges, führte mit einer ambitionierten Crew eine zweitägige Radpilgertour im Abschnitt Helmstedt bis weit hinter Braunschweig durch.

Da Wegepaten ein freundschaftliches Verhältnis pflegen, legte die Gruppe auf dem Streckenabschnitt Helmstedt nach Veltheim/Ohe eine Kurzrast in der Mühle ein, denn der Vorsitzende des Fördervereins ist der Wegepate des Abschnitts Helmstedt-Königslutter.

Die Rast begann mit einer ausführlichen Trinkpause und dann ging es im Schnelldurchgang durch alle Etagen der Mühle. Die Gäste waren von der Restaurierung beeindruckt, denn alle Systeme waren im Einsatz.

Klaus Röhr begleitete die Gruppe ebenfalls mit dem Rad durchs Dorf in Richtung Jugend- und Gästehaus. Unterwegs stellte er die Besonderheiten des Dorfes dar.

Und von dort fuhr die Gruppe über den Tetzelstein in Richtung Veltheim weiter. Danke lieber Sepp für die Spende und alles Gute für eure weitere Tour.

KR 2019-09-22

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.