Vierter Einsatz – das Gestell hängt sicher am Dachgebälk

Dietmar Hoffmann legt mit seinem elektronischen Nivelliergerät die Lage der Deckenhalterungen fest.

Am Mittwoch, 30.01.2019 erfolgte der vierte Einsatz zur Montage des Plansichters. Reinhard Gehl und Ralf Lünse erschienen als weitere Experten und so ging es wie immer ohne Zeitverzug nach einer kurzen Lagebesprechung zur Sache.

Mit einem elektronischen Nivelliergerät bestimmte Dietmar Hoffmann die Positionen der Halterungen für die Aufhängungsstäbe. Zunächst waren die letzten beiden Halterungen des bisherigen Plansichters zu demontieren. Aus Gründen des Brandschutzes konnte kein Winkelschleifer eingesetzt werden, sondern ein Stichsägeblatt für Stahl trennte die M 24-Gewinde. Arbeits-und Gesundheitsschutz liegt jedem mitwirkenden Mühlenfreund besonders am Herzen, denn ein Unfall oder auch ein Brand wäre der guten Sache sehr abträglich.

Reinhard Gehl, Gerhard Gödeke, Dietmar Hoffmann und Ralf Lünse zu Beginn des Tages.

Der Einsatz begann wieder um 09:00 Uhr und endete erst am späten Nachmittag. Hoch erfreut waren alle Mitstreiter darüber, dass das Gestell an den vier Halterungen mit jeweils 6 Aufhängestäben befestigt war. Nun beginnen an diesem Subsystem so langsam die finalen Arbeiten. Am kommenden Mittwoch, 06.02.2019 geht es mit frischem Mut weiter.

Gruppenbild mit Gast aus Warberg (Herr Hugo)
Udo Sindermann und Ralf Lünse bei der Arbeitsvorbereitung
Aufgehängte Stütz- und Trageinheit für die Siebe.

KR 2019-02-02

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.