Der Boden auf der mittleren Etage ist jetzt komplett nutzbar!

Mittwoch fast jeder Woche ist weiterhin Arbeitseinsatz in der Mühle. Bereits vor 09:00 Uhr sind alle Mühlenfreunde an Bord, die zum Instandhaltungsteam gehören. Kurze Lagebesprechung im Versammlungsraum bei einer Tasse Kaffee und dann gehts zur Sache.

Befestigen der der Bohlen auf der Balkenlage

Dietmar Hoffmann und Jochen Halbe haben in den letzten Wochen schwerpunktmäßig die Begehbarkeit des mittleren Bodens in dem Teil hergestellt, der bisher lediglich mit brüchigem Magerbeton versehen war. Woche für Woche wurden die 40 mm starken Bohlen, 4 m lang und 20 cm breit, mit Beilagen so ausgerichtet, dass eine ebene Fläche entsteht, die dann mit 100 mm langen Torx-Schrauben auf den Deckenbalken des Versammlungsraumes befestigt werden.

Zuschnitt der Regalbretter auf der Kreissäge

Ralf Lünse und Udo Sindermann sind die Mehrkampfwaffen des Teams, sie arbeiten gleich an mehreren Stellen. So wurden über den Werkbänken Regale aus nicht mehr genutzten Schrankwänden gefertigt, weitere schadhafte Stellen auf dem Holzfußboden fachmännisch repariert und das Mauerwerk an der Westseite des Mühlengebäudes saniert.

Margit Lünse bereitete den Geburtstagsimbiss für Ehemann Ralf liebevoll vor

Und natürlich kommt auch das kollegiale Miteinander nicht zu kurz. Ralf Lünse, der in der letzten Woche einen besonderen Geburtstag feierte, lud das Team zu einem leckeren Imbiss ein, der von seiner Ehefrau Margrit liebevoll zubereitet wurde.

Udo Sindermann bessert schadhafte Klinkersteine an der Nordwestseite des Gebäudes aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.