Verlegtes Pflaster ist fest auf der Hoffläche gefügt

Am gestrigen Mittwoch erfolgte definitiv der letzte Einsatz auf dem Mühlenhof. In den letzten Wochen wurden unschöne Stelle des Hofes, knallhart formuliert: nicht beendete Arbeiten aus alter Zeit, aus welchem Grund auch immer, in einen historischen Zustand versetzt, der sich sehen lassen kann.

Steinsetzer-Profi Ralf Lünse und Gerhard Gödeke wässerten intensiv die betroffenden Stellen des Hofes und dann ging es mit einem Rüttler zur Sache. Abschnitt für Abschnitt gingen die beiden Baufachleute vor und verfestigten das Elmkalksteinpflaster.

Die Fläche kann sich sehen lassen. Alle Unebenheiten sind beseitigt mit dem Nebeneffekt, dass auch Stolperstellen der Vergangenheit angehören.

Danke Ralf und Gerhard, ihr habt auf dem Hof, gemeinsam mit weiteren Mitstreitern ein Meisterwerk abgeliefert.

KR 2019-03-28

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.