Jetzt geht es mit der Teeküche weiter

Am Mittwoch, 05.02.2020, rückte Hans-Heinrich Lippelt mit einem Frontlader an und beendete mit dem Zurücksetzen des Sandsteintroges die Sanierungsmaßnahme Südseite „Versammlungsraum“. Das historische Großgefäß, in dem zu früheren Zeiten das Trinkwasser für Schweine und Pferde bevorratet wurde, ziert nun wieder den gewohnten Platz. Danke lieber Landwirt Lippelt für die stete Unterstützung bei solchen Transporten.

Gerhard Gödeke und Dietmar Hoffmann demontieren die Theke

Und parallel haben Mühlenfreunde die Teeküche komplett geräumt. Margit Lünse, Ursula Rosen, Roswitha Röhr, Gerhard Gödeke, Ralf Lünse und Dietmar Hoffmann haben sämtliches Geschirr in den Versammlungsraum transportiert und dort geordnet abgestellt und dann die schweren Geräte wie Kühl- oder Getränketheke mit Rollbrettern aus dem Raum entfernt.

Das Demontieren sämtlicher Elektroleitungen geschah ebenfalls, so dass bereits am Nachmittag dem durchführenden Unternehmen Krumm aus Wolfsburg gemeldet werden konnte, dass die Arbeiten zur Entfeuchtung der Küche beginnen können.

Als weitere Experten waren Wolfgang Schweimler zur Demontage der Wasseranschlüsse und Robert Klein zur Bestimmung eines Bodenabflusses für das spätere Verlegen der Bodenfliesen eingebunden.

Danke für euren Einsatz, wir sind auf die Ausführung der Arbeiten gespannt.

KR 2020-02-09

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.