Pflasterarbeiten am 25. März 2019 erfolgreich beendet

Ralf Lünse ließ nicht locker, die Hoffläche sollte mit einem historischen Pflaster komplettiert werden. Und so trafen sich am Montag vier unentwegte Mühlenfreunde trotz widriger Witterungsbedingungen. Sie brachen mit Pickhacke und Steingabel die Magerbetonschicht auf, entsorgten den Schutt direkt auf dem Zweiachser und dann erfolgte Stein um Stein der Einbau der Elmkalksteine.

Gerhard Gödeke, Egbert Aselmeier und Klaus Röhr assistierten dem Profi Ralf Lünse und so wurde in vier weiteren Stunden das Projekt beendet. Mit feinem Sand wurden die Fugen verschlossen, immer wieder gewässert, geduldig eingefegt, bis kein Füllmaterial mehr aufgenommen wurde. Das Finale mit dem Rütteln der Fläche steht noch aus, alle sind sehr gespannt über das Ergebnis.

Danke für euren Einsatz, ihr ward großartig.

KR 2019-03-26

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.